Häkeln - (m) eine Leidenschaft !!!


Eine Häkelnadel - gutes Garn in den schönsten Farben - ein bis zwei Stündchen Zeit - ein spannendes Hörbuch - Nachmittagssonne in der Sofaecke - eine Tasse Kaffee mit viel Zucker - den Kopf voller Ideen und ein sanftes Kribbeln in den Fingerspitzen - los geht´s........!

Wer wie ich gerne handarbeitet, der weiß, wovon ich spreche! Mußestunden im Lieblingssessel, Entspannung, Freude am Tun! Do-it-yourself ist wieder in! Die Sehnsucht nach dem Besonderen, dem Individuellen, die Begeisterung für Schönes und Mit-Liebe-Gemachtes treibt uns an und die Ergebnisse erfreuen umso mehr, da sie ganz nach unseren eigenen Vorstellungen und Wünschen kreiert werden können!
Das hab ich selbst gemacht - so was gibt es nur einmal!Meine Leidenschaft für Granny Squares hat Früchte getragen und herausgekommen sind sogar zwei Bücher! Eine umfangreiche Mustersammlung zum Ausprobieren, Kombinieren, Variieren - und natürlich hauptsächlich zum Spaß haben! Also: auf die Wolle - fertig - los......!

Montag, 22. September 2014

Mini-Cupcakes

...weil die Frage aufkam, ob Häkelfieber heilbar ist: ich fürchte, die Antwort ist: NEIN !
 
Im Urlaub hatte ich mir (eigentlich) vorgenommen, es etwas ruhiger mit dem Häkeln anzugehen, aber dann, wie es eben so ist, kamen mir in der Entspannung und der neuen Umgebung so viele Ideen, die ich in die Tat umsetzen wollte, dass ich doch wieder an der Nadel gelandet bin.
 
Zum Glück ist so ein Urlaub ja auch dazu da, dass man sich zurückzieht und das tut, was man gerne tun möchte. Ganz ohne Verpflichtung. Meine Familie runzelt schon seit Jahren nicht mehr die Stirn, wenn mein extra "Woll-Koffer" mit ins Auto wandert. Seitdem Reisebettchen und Kinderwagen nicht mehr mitmüssen, habe ich da ja auch reichlich Platz für Extra-Gepäck.
(Dafür haben die anderen das Schlauchboot und die komplette Angel- und Inline-Ausrüstung mitgeschleift!)
 
Während der Rest der Familie also im Schlauchboot auf dem See herumdümpelte, habe ich gemütlich im Schatten gesessen und gehäkelt!
 
Dabei sind ganz unterschiedliche Dinge entstanden. Die Granny-Muster habe ich euch schon gezeigt (Anleitung kommt bald, versprochen!), auch ein sechseckiges Decken-Muster.
 
Zwischenrein ein paar kleine Blüten für Zopfhalter und -Spängchen, die habt ihr auch schon gesehen.
 
Was ihr aber noch nicht gesehen habt, ist das hier:
 

 
Zwei von den kleinen Dingern habe ich im Urlaub gemacht, ganz ohne "Füllung", denn Füllwatte hatte ich dann doch nicht dabei - und das Heu von der Wiese - na ja, eignet sich nur bedingt zum Ausstopfen von Handarbeiten ;-)
 
Wieder in den heimischen vier Wänden konnte ich dann meine pastellige Farbpalette bemühen und es wurden noch ein paar mehr (nämlich in Rosa, Hellblau, Apricot, Flieder, Orchidee).
 
 
Niedliche Cupcakes.
 
 
 
Ganz ohne Schnickschnack.
 
 
Nur ein kleines Blümchen (zuerst sollte es eine Kirsche sein, war mir aber dann zu viel Arbeit - da war ich dann faul...) als Verzierung obendrauf.
 
 
Auf einem hübsch gedeckten Kaffeeklatsch-Kaffeetisch machen sie sich als Deko bestimmt ganz wunderbar. Wer möchte, der kann sie auch den Kindern zum Spielen überlassen, zum Beispiel für den Kaufladen.
 
 
Bei uns gerade ganz aktuell (zum Schulanfang gab es eine "richtige" Puppe!): Puppen-Kaffeeklatsch. Dazu die Cupcakes: großer Spielespaß!
 
(Und die überambitionierte Mutter kann dabei gleich Rechnen üben: wie viele Cupcakes brauche ich, wenn noch 3 Teddybärengäste mehr kommen...? ;-)
 
 
Für alle, die jetzt Appetit bekommen haben eine kurze Anleitung:
 
1. Runde: in Fadering: 3 LM, 15 Stb, 1 KM in die 3. A-LM. (den Fadenring noch nicht ganz fest zuziehen, er wird später noch mal aufgeweitet und der fertige Cupcake mit Füllwatte von unten ausgestopft)
 
2. Runde: (3 LM, 1 Stb) in die 3. A-LM der Vorrd, weiter je 2 Stb in jedes Stb der Vorrd. KM in die 3. A-LM.
 
(Runde 1 + 2 = Boden)
 
3. Runde (in hi Mgl arb): 2 LM, weiter je 1 fM in jedes Stb der Vorrd, 1 KM in die 2. A-LM.
4. + 5. Runde: wie 3. Runde, aber in ganzes Mgl gearbeitet.
 
6. Runde: wie 5. Runde, aber in jede 8. fM der Vorrd 2 fM arb.
 
7. - 9. Runde: wie 5. Runde.
 
10. Runde: ACHTUNG jetzt Farbwechsel: ab hier gewünschte Farbe für das "Topping" nehmen (bei mir also Weiß, und die Fäden auch gleich vernähen, weil man später schlecht rankommt): je eine fM in jede fM (die 1. fM natürlich wieder als 2 LM häkeln und am Ende KM in die 2. dieser LM).
 
11. Runde (in vo Mgl arb): das wird der überstehende "Zuckerguss-Rand": 1 LM, * 1 fM in das nä voMgl der Vorrd, 1 Masche der Vorrd übergehen, 5 Stb in das nä vo Mgl der Vorrd, 1 M überg, ab * stets wdh, 1 KM in die 1. fM.
 
12. Runde (in hi Mgl der Vor-Vorrd arb): 1 LM, weiter je 1 fM in jedes hi Mgl bis die Runde "voll ist", aber, ACHTUNG, dann keine KM, sondern spiralig weiterhäkeln, also einfach immer weiter rundherum: je 1 fM in jede fM, dabei jede 4. + 5. fM zusammen abmaschen (!).
So lange weiter spiralig häkeln, bis nur noch 14 M übrig sind, dann weiter fM, aber immer 2 fM zusammen abmaschen bis der Cupcake oben geschlossen ist.
 
Faden abschneiden, durch die Masche ziehen und mit dem Faden oben die restliche Öffnung zusammenziehen. Faden vernähen.
 
Jetzt unten den Fadenring aufweiten (ist ein bisschen Gezuppel, aber geht schon) und den Cupcake schön knuffig mit Füllwatte ausstopfen. Fadenring zusammenziehen und Faden vernähen.
 
Für die Blüte: In Fadenring (Faden lang lassen zum Festnähen): 1 Sicheruns-LM, dann 6x (1 fM, 2 Stb), 1 KM in die 1. fM.
Fadenring zusammenziehen. Endfaden vernähen. Fadenring-Faden zum Festnähen benutzen.
Wer möchte kann natürlich auch noch Perlchen oder Pailletten aufnähen.
 (ABER VORSICHT: Gefahr des Verschluckens, wenn Kinder (besonders < 3 Jahre) damit spielen und das Zeug abrupfen!!! Und glaubt mir, egal, wie fest man das Gebaumel antackert, die kriegen das IMMER ab! Deshalb auch die Blüten extra-fest annähen, im Zweifelsfall weglassen!)
 
 
Dann wünsche ich Euch gutes Gelingen, viel Spaß beim Kaffee-Klatsch und eine schöne Herbstanfangs-Woche!
 
Ganz liebe Grüße,
 
stefanella
 
**********************************
PS: Vielen lieben Dank für Eure begeisterten Kommentare zur Zuckertüte. Das hat mir sehr geschmeichelt und ich bin froh, dass die Häkelei so gut geklappt hat. Inzwischen ist die Tüte wieder sorgfältig verpackt und schlummert auf dem Dachboden. Aber die Schulanfangs-Fotos vom Fotografen sind da und erinnern uns immer an diesen besonderen schönen Tag mit der ganz besonderen Tüte!
;-)

Kommentare:

  1. Super Dekoidee für den Kaffeetisch! Und Häkelfieber im Urlaub kenne ich. Aber bei mir sind die Anverwandten auch schon über das Kopfschüttelstadium hinaus. ;)

    AntwortenLöschen
  2. Häkelfieber ist definitiv nicht heilbar :) da stimme ich dir uneingeschränkt zu :)
    Die Cupcakes sind ganz entzückend!
    Herzliche Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. Liebe stefanella,

    Deine cupcakes sehen zum Anbeißen aus. Herzlichen Dank für die Anleitung. Da werde ich für die nächste Kaffeetafel meine Häkelnadel schwingen.
    Liebe Grüße
    Astrid L. aus S`bek

    AntwortenLöschen
  4. WUNDERSCHÖN !!!!! Ich muss wieder welche machen......Alle verschenkt ☺

    Liebe Grüße und Danke für die Anleitung...Da versuche ich diesmal Deine ♥♥
    Gabi

    AntwortenLöschen
  5. Kann ich mir gut vorstellen, dass die Deinem Töchterchen gut gefallen habe. Ich hatte im letzten Jahr Cupcakes (aber in Originalgröße) für die Patenschnecke gehäkelt und eine richtige Konditorenverpackung dazu gebastelt, der Hit :-)
    LG Vanessa

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Stefanie, ich habe noch nie Cupecakes gehäkelt - aber nach deiner Anleitung werde ich es bestimmt probieren. Ich danke dir sehr für deine Mühe:-))). Liebe Grüße von Daniela

    AntwortenLöschen
  7. Wie süß sind den diese Cupcakes?
    Niedlich!
    Danke für die Anleitung!
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. Was für ein Augenschmaus und ganz ohne Kalorien.
    Danke für die schöne Anleitung. So wird es bei mir auch mal Cupcakes geben.
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Stefanie,
    häkeln ist nicht heilbar, Und Du bist Schuld das ich so gerne Granny's häkel. Und im Urlaub habe ich auch noch meine Freundin angesteckt. Kaum Zuhause, hat sie sich Dein erstes Buch (welches ich mit hatte) gekauft und Wolle bestellt, damit sie die Tagesdecke aus dem Buch nacharbeiten kann
    Und jetzt hatte ich beim lesen schon überlegt wie ich diese zuckersüßen Cupcakes hinbekomme, DANKE für die mitgelieferte Anleitung
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  10. Die sehen aber super aus. Richtig zum anbeißen :)
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  11. Die Cupcakes sehen so lecker aus, da möchte man am liebsten reinbeißen. :)
    Danke, dass du deine tollen Häkelstücke mit uns teilst.

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Stefanella,

    welches Garn verwendest Du für die Cupcakes?

    AntwortenLöschen
  13. Ich verwende Baumwollgarn (100% BW, 125 m/50g) z.B. "Catania" von Schachenmayr oder auch "Superglanz" von Uschi-Wolle oder "Sonja" von Galeria Kaufhof. Verhäkelt mit einer Nadel 2,5 mm, damit es schön fest wird. Dann braucht man noch Füllwatte und eine Sticknadel zum Vernähen der Fäden.
    Viel Erfolg und guten Appetit!
    lg stefanella

    AntwortenLöschen