Häkeln - (m) eine Leidenschaft !!!


Eine Häkelnadel - gutes Garn in den schönsten Farben - ein bis zwei Stündchen Zeit - ein spannendes Hörbuch - Nachmittagssonne in der Sofaecke - eine Tasse Kaffee mit viel Zucker - den Kopf voller Ideen und ein sanftes Kribbeln in den Fingerspitzen - los geht´s........!

Wer wie ich gerne handarbeitet, der weiß, wovon ich spreche! Mußestunden im Lieblingssessel, Entspannung, Freude am Tun! Do-it-yourself ist wieder in! Die Sehnsucht nach dem Besonderen, dem Individuellen, die Begeisterung für Schönes und Mit-Liebe-Gemachtes treibt uns an und die Ergebnisse erfreuen umso mehr, da sie ganz nach unseren eigenen Vorstellungen und Wünschen kreiert werden können!
Das hab ich selbst gemacht - so was gibt es nur einmal!Meine Leidenschaft für Granny Squares hat Früchte getragen und herausgekommen sind sogar zwei Bücher! Eine umfangreiche Mustersammlung zum Ausprobieren, Kombinieren, Variieren - und natürlich hauptsächlich zum Spaß haben! Also: auf die Wolle - fertig - los......!

Dienstag, 1. Dezember 2015

Sternenstaub & Märchenwelten...

Heute möchte ich Euch eine Geschichte erzählen
über
 
die Macht der Phantasie,
eine abenteuerliche Reise
und
eine große Liebe!
 
Aber lasst mich vorab etwas ausholen (das muss jetzt sein ;-)...
 
...schon als kleines Mädchen habe ich Märchen geliebt. Dornröschen und Aschenputtel waren mir die liebsten.
 
Überhaupt haben es mir fantastische Erzählungen angetan. Das "Sich-in-fremde-Welten-träumen", der Phantasie freien Lauf lassen, Abenteuer bestehen und vielleicht sogar einen Traumprinzen finden...
...ja, ich gebe es zu, ich bin eine Romantikerin!
 
Irgendwo tief in meinem Herzen glitzert und funkelt es.
Da reite ich auf einem weißem Pferd dem Sonnenuntergang entgegen. Tanze in golddurchwirkten Kleidern dann bis zum Morgengrauen.
 
Ab und zu darf das sein! Das Träumen, die Sehnsucht, die Freude an rosaroten Welten!
 
Meine Mädels haben das irgendwie "geerbt". Klar.
Sternenstaub.
Märchenzauber.
Glitzerkleider.
Warum nicht.
Ein vernünftiges Maß an Puderzucker kann dem Alltag nicht schaden.
 
***************************************************************
Aber nun zur Geschichte:
 
Die Macht der Phantasie
 
"Es war einmal ein kleines Mädchen, das liebte Einhörner. Diese wundersamen Wesen mit dem glitzernden Horn auf der Stirn und ungeahnten magischen Fähigkeiten faszinierten es und durften in keiner Gute-Nacht-Geschichte fehlen.
Eines Tages beobachtete das kleine Mädchen seine Mutter beim Handarbeiten. Die Stirn der Mutter war tief gefurcht, grimmig zupfte und zerrte sie an einem unförmigen rundlichen Etwas.
"Was ist das?", wollte das kleine Mädchen wissen.
"Keine Ahnung!?", schnaubte die Mutter und ließ das unvollendete Werk sinken.
"Ich weiß!", rief das Mädchen und seine Augen strahlten.
Neugierig hob die Mutter den Kopf.
"Das ist ein Einhorn!"
"Ach was!?", entfuhr es der Mutter und sie schüttelte zweifelnd den Kopf.
"Doch - da schau - das ist die Schnauze, da oben muss ein glitzerndes Horn auf die Stirn, dann bekommt es noch Ohren und eine Mähne. Große Kulleraugen und einen ganz lieben Mund...!"
"Eigentlich sollte es ein Marienkäfer werden," überlegte die Mutter, aber sie beugte sich der Macht der Phantasie und warf ihre Vorstellungen über den Haufen.
...dann eben ein Einhorn!"
 
 
Eine abenteuerliche Reise
 
"Florella erblickte das Licht der Welt! In honigsüßen Wunschfarben und gaaaaaanz groß. Mit einem glitzernden Horn, Kulleraugen und einem kuschelweichen Körper. Das kleine Mädchen war begeistert und drückte das neue Kuscheltier überglücklich an sich.
"Toll!"
Die ganz große Liebe!
Aber das kleine Mädchen musste noch eine Prüfung bestehen, bevor Florella endlich in das Zauberreich im Kinderzimmer einziehen konnte. Florella musste auf eine lange Reise gehen. Das Mädchen musste geduldig sein.
Eingequetscht in einen engen Karton nahm Florella Abschied. Zusammen mit anderen Kuschelfreunden wurde sie durchs Land gefahren. Geworfen, gestoßen und (wahrscheinlich und bestimmt!) sogar auf den Kopf gestellt!
Endlich wurde der Deckel geöffnet, Tageslicht strömte in das Dunkel des Kartons und Florella blinzelte mit ihren großen bewimperten Augen. Freundliche Gesichter reckten sich ihr entgegen und Ausrufe des Entzückens drangen an ihr Ohr. Florella war im Verlag angekommen!"
 
Eine (2.) große Liebe
 
"Zusammen mit ihren Freunden wurde Florella vorsichtig aus dem Karton geholt. Jedes einzelne Tier wurde bestaunt und von Hand zu Hand gereicht.
 
"Süüüüüüß!"
"Oh, wie goldig...!"
"Nein, ist der lieb!"
 
(Okay, ich war nicht live dabei, aber ich habe Beweisfotos, auf denen sichtlich verzückte Damen Florella und die Bande innig an sich drücken! Also wird´s schon so gewesen sein!Anm. der Autorin)
 
 
Florella wurde liebevoll geknufft und geknuddelt.
Die Herzen flogen ihr zu.
Zitat (das ist jetzt echt! Anm. der Autorin):
"...Ich hab mich einfach so wahnsinnig doll verliebt!"
 
**********************************************************************
 
So.
Das war´s! Ende der Geschichte! Oder...?
 
Was Ihr nun davon habt?
 
Das sage ich Euch
JETZT:
 

 
 
Die Liebe, die Florella im Verlag entfacht hat, ist soooo groß, dass IHR jetzt deshalb, exklusiv und überhaupt
 
DIE ANLEITUNG FÜR FLORELLA VOR DER EIGENTLICHEN BUCHVERÖFFENTLICHUNG BEKOMMT
 
!!!!!!!!!!!!
 
Yeah!
 
Ich habe die Erlaubnis gekriegt, die Anleitung vorab herauszugeben.
 
Es wird ein Tutorial zur Amigurumi-Technik hier auf dem Blog geben,
dann folgt die Anleitung für Florella in mehreren Etappen.
 
Wer möchte, der kann eine ausführliche schriftliche Anleitung  gegen eine kleine Aufwandsentschädigung (Porto und  Druckkosten) bei mir kaufen. Die schicke ich Euch dann zu und Ihr könnt gleich das komplette Einhorn nacharbeiten.
 
Ich hoffe, dass ich das Ganze vor Weihnachten mit Euch durchziehen kann!
 
Aktuell ist Florella allerdings noch unterwegs.
 
Auf der Rückreise!
 
Sobald sie wieder da ist, werde ich sie mir zu einem Fotoshooting schnappen. Damit Ihr sie in voller Pracht und Schönheit erleben könnt.
 
"Ich bin bald zurück - versprochen!"

 
Hier ein (unscharfer, überbelichteter) Schnappschuss kurz vor der Abreise Ende Oktober.
 
Na - schon verliebt?
 
Florella ist übrigens mit
Schachenmayr "Merino Super Big Mix" (50% Schurwolle, 50% Polyacryl) gehäkelt und ca. 58 cm groß.
 
Dieses Garn gibt es in sehr schönen "einhorntauglichen" Farben.
Florellas Besitzerin hat die zarte Nuance "Mint" als Grundfarbe gewählt. Und natürlich ein Pink, das sich hier aber "Kardinal" nennt. Das Horn ist Weiß mit einem silber-glitzer-Beilauffaden.
 
Falls Ihr Lust bekommen habt auch eine Florella zu häkeln, dann könnt Ihr schon mal stöbern.
 
Hier gibt es z.B. alle Farben von "Merino Super Big Mix". Ein Knäul wiegt 100g.
 
Für Kopf und Körper braucht Ihr erst mal:
 
 

+ Füllwatte !
 
 
Die Farbe im Bild ist Pool. Ich hatte sie mit in die engere Wahl gezogen, aber das zarte Mint hat dann das Rennen gemacht.
 
Würde mich freuen, wenn Ihr dabei seid!
 
Die komplette schriftliche Anleitung mit vielen Fotos gibt es ab sofort bei ebay (Anklicken führt direkt zum Angebot)!
 
Allerliebste Märchengrüße und immer schön weiter träumen....!
 
Eure
 
stefanella & Florella

***************************************
PS: Wir haben das Cover geändert (siehe rechts)!
Unsere großen Stars mussten unbedingt vorne drauf: Florella und König Fritz, der Frosch (ehemals Willibald, aber das war wohl zu lang)! Diese beiden sind die Lieblinge im Verlag (und auch bei mir ;-)...

Aber die anderen Kuschelfreunde sind auch sooooo süß...!
Freut Euch auf April!
 
 
 
 
 

Kommentare:

  1. Amei conhecer o seu blog, já fiquei por aqui!!!Achei maravilhoso!!!
    Visite-me:http://algodaotaodoce.blogspot.com.br/
    Siga-me e pegue o meu selinho!!!

    Obrigada.

    Beijos Marie.

    AntwortenLöschen
  2. Eieiei, was muss ich denn hier finden... Ich hab eine absolut einhornverrückte Tochter. Ich befürchte, da werd ich wohl nicht ums Häkeln drumrum kommen...
    LG von TAC (die auch schon ganz verliebt ist)

    AntwortenLöschen